Hofladen-Schild vor Fachwerkmauer
Hofladen-Schild vor Fachwerkwand

6 Gründe für den Einkauf in Hofläden

Uns fallen spontan viele Gründe ein, in einem Hofladen einzukaufen: Petra, Monika, Lars, Beate, Jochen und noch viele mehr! Das sind die Menschen, die hinter dem Tresen stehen und dir mit viel Herzblut ihre Produkte verkaufen. Aber das ist noch längst nicht alles: Wir haben für dich die sechs wichtigsten Gründe zusammengefasst.

Unschlagbare Frische

Der erste Vorteil liegt quasi auf der Hand: die Frische der Produkte! Du kaufst schließlich direkt beim Erzeuger. Das, was nachmittags in deinen Einkaufsbeutel wandert, war morgens vielleicht noch auf dem Feld.

Kurze Transportwege machen das möglich und sorgen dafür, dass z.B. Obst und Gemüse ausreichend reifen kann. Das ist gesund, weil sich dadurch mehr Nährstoffe entwickeln können, und es schmeckt einfach besser.

Du möchtest es noch frischer? Auf manchen Höfen kannst du sogar selbst ernten. Und was schmeckt besser als eine Erdbeere direkt vom Feld! Nach getaner Arbeit weiß man die Lebensmittel dann auch noch einmal mehr zu schätzen.

Mehr Transparenz geht nicht!

Hofläden findest du meistens direkt auf dem Hof. Transparenter geht es nicht, oder? Du kannst den Erzeuger persönlich kennenlernen und ihn mit Fragen löchern. Ich wette, er hat auf alles eine Antwort! Manche Bauern bieten sogar Hofführungen an und du kannst dich vor Ort davon überzeugen, dass die Tiere artgerecht gehalten werden und dass alles sauber und ordentlich ist. Das sorgt für Vertrauen.

Dem Bauern ist gute Qualität wichtig, schließlich bürgt er dafür mit seinem Namen. Lob und Kritik kannst du direkt loswerden und zwar genau an der richtigen Stelle. Durch den direkten Draht kann die Qualität der Produkte noch schneller verbessert werden.

Gemüse im Hofladen

Landwirtschaft stärken

Landwirtschaft ist in der heutigen Zeit ist ein schwieriges Geschäft. Mit dem Einkauf im Hofladen unterstützt du direkt die lokalen Bauern und sicherst damit die regionale Wertschöpfungskette und damit auch Arbeitsplätze. Zufriedene Kunden bedeuten Wertschätzung für die herausfordernde Arbeit auf dem Bauernhof. So mancher Stadtmensch, der einmal hinter die Kulissen eines landwirtschaftlichen Betriebs schauen durfte, ist erstaunt, wie viele Handgriffe tagtäglich nötig sind. Und vor allem Kinder bekommen große Augen und verstehen viele Zusammenhänge, wenn sie einmal live auf einem Hof waren.

Umwelt und Klima schützen

Über die kurzen Transportwege haben wir ja schon gesprochen. Die helfen schon einmal enorm, die Umwelt und das Klima zu schützen.

Bei regionalen Bauern kommen im Vergleich zu internationalen Bauern aber auch weniger Pflanzenschutzmittel zum Einsatz oder sie betreiben sogar biologischen Anbau, der mit umfangreichen Regularien und Kontrollen verbunden ist.

Einkaufserlebnis

Jetzt kommen wir endlich zum Emotionalen: dem Einkaufserlebnis!

Im Hofladen geht es in der Regel eher ruhig und gemütlich zu. Ein kurzer Schnack geht immer. Und wenn du Fragen hast: kein Problem! Du bekommst fachkundige Auskunft zu Zubereitung, Lagerung oder Haltbarkeit. Denn wer kennt sich besser mit den Produkten aus als der Erzeuger?

Oft findest du neben den hofeigenen Produkten auch Produkte von befreundeten Erzeugern, so dass du in Ruhe in der meist liebevoll gestalteten Auslage stöbern kannst. Du findest regionale Spezialitäten und individuelle Produkte, die zum Teil noch nach Omas Rezept zubereitet sind. Häufig kommen dabei auch „alte“ Obst- oder Gemüsesorten ins Spiel.

Du bist mit Kindern unterwegs? Da ist Einkaufen nicht immer ein Spaß, oder? Im Hofladen schon! Was gibt es nicht alles zu bestaunen: Kühe, Schafe, Ziegen, die Hofkatze und Bruno, den Hund. Ganz zu schweigen von Traktoren, Mähdreschern oder Heuladern. Und während die Kinder aus dem Staunen nicht heraus kommen, genießt du vielleicht im angrenzenden Hofcafé einen Kaffee mit einem schönen Stück selbstgebackenen Kuchen.

Innovative Konzepte

Du hast keinen Hofladen in deiner Nähe? Macht nichts. Inzwischen gibt es großartige Initiativen und Ideen, wie du trotzdem an regionale Produkte kommst. Lieferservices, Online-Angebote oder Zusammenschlüsse von Anbietern sorgen für eine größere Reichweite.

Dazu kommen Angebote wie Abo-Boxen oder auch Selbstbedienungsautomaten, an denen du rund um die Uhr einkaufen kannst.

Und wenn alle Stricke reißen, schau doch mal auf dem Wochenmarkt um die Ecke! Viele Direktvermarkter haben dort Marktstände und so kommst auch du in den Genuss der leckeren Produkte.

Ihr seht, es ist viel Bewegung in der direkten Vermarktung. Konnten wir euch für Hofläden begeistern? Dann schaut doch mal bei heimatlecker, ob ihr einen Hofladen in eurer Nähe findet. Und vielleicht habt ihr sogar einen guten Tipp für uns. Schreibt uns gerne!

Überblick

Du willst schon los?

Lass uns in Kontakt bleiben! In unserem Newsletter findest du:

neue Manufakturen

tolle Produkte

leckere Rezepte

Spannendes rund um Genuss

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner